Kreative Wandgestaltung mit der Lasurtechnik

Für die Wandgestaltung gibt es viele Möglichkeiten der Gestaltung. Alternativ zur Tapete, die nun jeder hat, können Sie sich auch für eine Lasur der Wand entscheiden. Bei der Lasurtechnik handelt es sich um eine halbtransparente Beschichtung der Wand. Dabei bleibt der ursprüngliche Charakter des Untergrunds der Wand teilweise erhalten. Die Farbtonwirkung wird dabei aber nicht beeinflusst. Hervorragend lässt sich die Lasurtechnik dabei auf weißen Untergründen anwenden. Auf farbigen Untergründen lassen sich mit Hilfe der Wandlasur schöne Farbeffekte erzielen. Bestimmt wird die Intensität des Effekts dabei vom Farbtonkontrast zwischen der Grundbeschichtung und der Lasur.

Ein Wechselspiel von Farben

Um eine Wandlasur aufzubringen auf weißen oder farbigen Untergrund benötigten Sie neben der Lasurfarbe für das Durchführen der Lasurtechnik einige Hilfsmittel. Hierzu gehören der Lehmstreichschutz und die Lasurbürste, und den Lasurbinder. Der Lasurbinder stellt sicher, dass bei dieser Art der Wandgestaltung die einzelnen Farben, die verwendet werden, sich nicht vermischen. Pro Tag sollten allerdings nicht mehr als zwei oder drei Schichten aufgetragen werden. Denn der Lasurbinder benötigt Zeit, damit er seine Wirkkraft entfalten kann. Auch eine gute Untergrundvorbereitung ist für das Ergebnis entscheidend.

Für den Untergrund können Sie auch sehr gut Streichputz verwenden. Die Lasurtechnik kann auch sehr gut auf einer glatten Wandfarbe angewandt werden. Und sogar auf einer frisch-weiß gestrichenen Raufasertapeten kann eine Wandlasur aufgebracht werden. Je heller der Untergrund bei der Lasurtechnik ist, umso besser kommt die Farbigkeit der Lasurfarbe zum Tragen. Einem dunkeln Untergrund fehlt die Leuchtkraft. Doch auch auf einem dunklen Untergrund können Sie nach dem Auftragen von einem Roll- und Streichputz die Lasurtechnik anwenden.

Für das Lasieren einer Wand eignet sich auch eine Kalkfarbe. Spezielle Werkzeuge benötigen Sie für die Lasurtechnik nicht. Zu den weiteren Utensilien, die Sie für die Anwendung der Lasurtechnik benötigen sind ein Schwamm, ein Lappen, ein Pinsel, ein leerer Eimer und etwas Wasser.

Lasurtechnik

Farbverlauf wirken lassen

Wenn Sie auf großen Wandflächen die Technik des Lasierens anwenden möchten, können Sie einen schönen Farbverlauf bei dieser Art der Bemalung einer Wand anwenden. Dies vermittelt in einem Raum einen besonderen Charme und weckt mit Sicherheit ihre künstlerische Neigung in den eigenen vier Wänden. Hierfür müssen Sie nicht mehrere Semester Kunst studiert haben. Lassen Sie ihrer Fantasie einfach freien Lauf. Machen Sie ihren Kopf frei und nehmen Sie sich für die Wandlasur einfach ein bisschen Zeit. Damit Sie die Ergebnisse ihres Schaffens auch sehen, sollten Sie die Wandgestaltung mit dieser Technik bei Tageslicht durchführen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Rufen Sie uns einfach an unter 02330 . 890 666

oder schreiben Sie uns eine E-Mail: info@wandveredler.de

Wir freuen uns auf Sie!