Sichtbeton

Sichtbeton liegt immer mehr im Trend

Ein Sichtbeton ist eine spezielle Betonfläche, dessen Oberfläche sichtbar bleiben soll. Sie ist ein moderner Teil der innenarchitektonischen und architektonischen Gestaltung eines Gebäudes. Sichtbeton wird in der Regel nur auf einige Bauteilflächen beschränkt. Diese Flächen haben bei der Herstellung einen direkten Kontakt zur Schalungshaut. Sichtbetonflächen sind in unterschiedlichen Herstellungstechniken und Ausprägungen möglich. Je nach Bedarf können sie steinmetzmäßig verarbeitet, gewaschen, gesäuert, gefärbt oder als Stampfbeton eingesetzt werden. Bei diesen Flächen muss es sich im Ursprung aber immer um geschalte Flächen handeln.

Planung des Sichtbetons

Bei der Herstellung von Sichtbeton müssen Sie einige Komponenten aus den Bereichen Tragwerksplanung, Architektur und Baustofftechnologie beachten. Ein wichtiger Punkt ist eine fachgerechte Umsetzung der hochwertigen Sichtbetonflächen. Der Bundesverband der Deutschen Zementindustrie (BDZ) hat zu diesem Thema ein umfangreiches Merkblatt herausgegeben, bei denen konkrete Sichtbetonklassen sowie die verknüpften Anforderungen dieser Klassen festgelegt werden. Dieses Merkblatt sollte bei der Planung von Sichtbeton ein wichtiger Vertragsbestandteil sein, da sie viele wichtige Information zur Planung, Ausführung und Beurteilung der besonderen Ansichtsflächen liefert.

Sichtbeton

Worauf sollte bei der Erstellung von Sichtbeton geachtet werden?

  • Schalhautstruktur
  • Genaue Leistungsbeschreibung
  • Wahl des Materials
  • Farbgebung
  • Referenz- und Erprobungsflächen
  • Verarbeitung der Betonoberflächen
  • Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Bei der Erstellung eines Sichtbetons müssen Sie eine gute Verarbeitbarkeit gewährleisten. Hierbei muss besonders darauf geachtet werden, dass kein Bluten oder Entmischen beim Einbau bzw. Verdichten entsteht. Um eine gute Sichtbetonfläche zu erstellen ist es wichtig, dass der Mörtelgehalt entsprechend hoch ist. Damit eine Farbbeeinflussung vermieden wird, darf kein Restbeton oder Restwasser verwendet werden. Der Zementgehalt sollte unter 300 kg pro m³ liegen. Bei allen Ausgangsstoffen muss eine niedrige Dosierungsschwankung eingehalten werden. Bereits bei einer geringen Abweichung des w/z Wertes kann es zu deutlichen Helligkeitsunterschieden kommen. Während der Bauausführung dürfen die Ausgangsstoffe und das Herstellwerk nicht gewechselt werden.

Die Herstellung von Sichtbetonflächen

Die Oberflächen können bei der Herstellung von Sichtbetonflächen durch verschiedene Möglichkeiten gestaltet werden. Um eine Schalhaut als Gestaltungselement zu erstellen, sind Stahlschalungen, Matritzen oder sägeraue Brettschalungen möglich. In den meisten Fällen ist eine nachträgliche Bearbeitung durch Strahlen, Auswaschen oder eine steinmetzmäßige Bearbeitung möglich. Auch eine farbliche Gestaltung können Sie jederzeit mit einplanen. Sie ist unter anderem durch Weißzement, Pigmente oder farbige Gesteinskörnungen möglich. Somit haben Sie die Möglichkeit, die Farbtönung der Flächen frei zu gestalten.

Die Schalungshaut beeinflusst die Optik

Einen entscheidenden Einfluss auf die Optik der Flächen nimmt die Beschaffenheit der Schalungshaut. Das ist besonders dann der Fall, wenn eine Gestaltung von den klassischen glatten Merkmalen abweichen soll. OSB-Platten oder Brettschalungen aus einem unbehandelten Holz sorgen beim Sichtbeton für das typische Aussehen einer Sichtbetonoberfläche. Je nachdem, welches Holz oder Fabrikat sie wählen, können Sie im Aussehen die unterschiedlichsten Varianten erstellen.

Wände mit Sichtbeton Optik erobern die Wohnungen, ein Trend für individuelle Wandgestaltungen.

Sehr echt aussehende Betonoptik Wände – von unseren Spezialisten mit ganz speziellen Marmormörteln auf jeder üblichen Wandoberfläche individuell angefertigt. Jede so gespachtelte und modellierte Wandgestaltung ist ein Unikat!

Wände in Betonoptik bieten sich auch für Bäder und Duschen an, sie sind vollkommen Wasser abweisend.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei uns.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Rufen Sie uns einfach an unter 02330 . 890 666

oder schreiben Sie uns eine E-Mail: info@wandveredler.de

Wir freuen uns auf Sie!